Aktuelles und Nachrichten aus Schweden

Hier wird, so wie in Schweden üblich, respektvoll geduzt. Wenn Du etwas schreiben willst dann registriere Dich bitte vorher. Aber bitte denke dran, beleidigende Beiträge sowie Spam werden gelöscht (Nutzungsbedingungen).

Seite: 1 Gehe zum Ende
Autor Thema:Dinosaurierzahn in Uppsala entdeckt 1081 Aufrufe
  • Nyheter
    Avatar
    Community Member
    11098 Beiträge

    Dinosaurierzahn in Uppsala entdeckt Link to this post

    Die Mitarbeiter des Museum für Evolution in Uppsala packen gerade 40 „vergessene“ Holzkisten mit Dinosaurierfossilen aus. Die Kisten kamen ursprünglich aus China und stehen seit den 20er Jahren ungeöffnet im Magazin des Museums. In dieser Woche sind darin mehrere interessante Gegenstände entdeckt worden, berichtet Museumsdirektor Jan Ove Ebbestad:

    "Wir haben ein wirklich schönes Stück gefunden, das erstaunlicherweise nicht schon viel früher untersucht worden ist: Den perfekt erhaltenen Zahn eines Raubdinosauriers! Es handelt sich um eine relativ kleine Art von fleischfressendem Dinosaurier, er war ungefähr drei bis vier Meter lang", die Experten des Museums werden nun untersuchen, um welche Art es sich genau handelt“, berichtet Museumsdirektor Jan Ove Ebbestad im Schwedischen Rundfunk.

    Das Material in den Holzkisten besteht aus zwei Teilen. Einerseits die Dinosaurierüberreste, die aus der Kreidezeit stammen und somit zirka 90 Millionen Jahre alt sind. Der weitaus größere Teil ist zwar wesentlich jünger, aber auch er hat ein imponierendes Alter: Fossilen von Säugetieren, die vor einer oder eineinhalb Millionen Jahre gelebt haben.

    Holzkisten im Dornröschenschlaf

    "Wir haben bisher sieben oder acht Kisten geöffnet. Und jede enthält neue interessante Fundstücke. Das meiste sind Überreste von Pflanzenfressern. Vorzeitliche Nashörner, Hirscharten, elefantenähnliche Tiere…Wir haben auch das Vorderteil einer Raubkatze gefunden und den Schädel eines bärenähnlichen Tieres."

    Das Museum für Evolution in Uppsala ist ein Teil der Universität. Ihm gehören einzigartige Sammlungen von Tieren, Pflanzen und Mineralien. Von den über fünf Millionen Gegenständen werden nur einige wenige ausgestellt. Die Sammlungen sind hauptsächlich zu Forschungszwecken vorhanden.

    Abenteuer in China

    Die Kisten, die jetzt geöffnet werden, gehören zu den "Chinasammlungen" – nach Angaben des Museums, die weltweit größten und besten Sammlungen chinesischer Wirbeltier-Fossilien außerhalb Chinas. 1914 reiste der schwedische Geologe Johan Gunnar Andersson nach China, wo er am Ufer des Gelben Flusses interessante Fossilien entdeckte.

    Lese weiter ...

    Quelle: Radio Schweden - Alles was in Schweden wichtig ist

    1081 Aufrufe
Zum Seitenanfang