Aktuelles und Nachrichten aus Schweden

Hier wird, so wie in Schweden üblich, respektvoll geduzt. Wenn Du etwas schreiben willst dann registriere Dich bitte vorher. Aber bitte denke dran, beleidigende Beiträge sowie Spam werden gelöscht (Nutzungsbedingungen).

Seite: 1 Gehe zum Ende
Autor Thema:Ministerin will „Taten statt Gerede" 641 Aufrufe
  • Nyheter
    Avatar
    Community Member
    11098 Beiträge

    Ministerin will „Taten statt Gerede" Link to this post

    Im Zuge der Reform schwedischer Entwicklungshilfe will Schweden das System abwickeln, wonach Hilfsgelder direkt in die Staatsbudgets von Empfängerländern fließen. Das hat die Ministerin für Entwicklungshilfe, Gunilla Carlsson, angekündigt. Im Schwedischen Rundfunk sagte Carlsson, geplant sei, die so genannte Budgethilfe im Laufe der kommenden Jahre abzuschaffen. Empfänger sind derzeit die vier afrikanischen Länder Tansania, Mali, Burkina Faso und Moçambique, die von Schweden insgesamt umgerechnet rund 120 Millionen Euro erhalten. Die Ministerin mahnte zudem erneut genaue Rechenschaftslegungen über Ergebnisse der Hilfsmaβnahmen an. Schwedische Entwicklungshilfearbeit sei noch immer zu stark von „Kursen, Konferenzen, Reisen und ewigem Gerede" geprägt. Statt um einen „Rede-Bluff" müsse es um Taten gehen.

    Lese weiter ...

    Quelle: Radio Schweden - Alles was in Schweden wichtig ist

    641 Aufrufe
Zum Seitenanfang